Solarrennen 2011 (5. Rennen)

Fünftes Solarrennen an der Europaschule

     

Am 17. Mai 2011 fand das fünfte Rennen selbstgebauter Solarfahrzeuge an der Europaschule Dortmund statt. Dabei ließen Schülerinnen und Schüler von sechs  Schulen der Region ihre selbst entworfenen und gebauten Renner gegeneinander antreten.

Petrus hatte für unseren Renntag Regen vorgesehen,  daher kam zum ersten Mal unsere neue Flutlicht-Rennstrecke  zum Einsatz. Da alle angemeldeten Teams die Technische Abnahme anstandslos passieren konnten,  gingen insgesamt 26 Solarrenner auf die gut beleuchtete Rennbahn und versuchten die Dreimeterdistanz so schnell wie möglich hinter sich zu bringen. Alle Teilnehmer mussten im sogenannten „knock-out Verfahren“ (so wie bei der Fußball Weltmeisterschaft) gegeneinander antreten und daher war es in allen drei Disziplinen bis zum Schluss richtig spannend.

Das Video zum Rennen findet man unter  dem Suchbegriff “Solarrennen Europaschule“  auf youtube!

In der ersten Klasse, den sogenannten„Classic Cars“, bei denen es auf optimierte Technik bei nur zwei Solarzellen ankommt, belegte Yannic Mursa von der Hauptschule Bad Sassendorf mit 3,79 Sekunden, den ersten Platz.  (2. Platz: Jan Weidlich, Europaschule Dortmund , 3.Platz: Johannes Wullengerd, Hauptschule Bad Sassendorf)

Den ersten Platz in der Klasse „Design Cars“ , in der es besonders auf das interessante Äußere ankommt, erkämpfte sich Guro Heinrich von der Realschule Meinerzhagen. (Platz 2: Arne Zimmermann,  Europaschule Dortmund, Platz 3: Benjamin Bosche, Realschule Meinerzhagen)

Im dritten Rennen ging es um den Schnellsten in der offenen Klasse, den sogenannten „Speed Cars“. Hier ist technisch fast alles möglich und so konnten Gabi Fritzler und ihre Teamkollegin Michelle Becker von der Willy Brandt Gesamtschule Bergkamen mit ihrem pfeilschnellen Eigenbau und der Streckenbestzeit von 2,22 Sekunden den ersten Platz belegen. (Platz 2:  Team Miles Schwindt / Marvin Bröckelmann , Gemeinschaftshauptschule Niedersprockhövel, Platz 3:  Team  Martin Smolka/ Domeque O.,  Gemeinschaftshauptschule Niedersprockhövel)

Alle 9 Sieger wurden mit Urkunden und interessanten Preisen aus der wunderbaren Welt der Solargimmicks für ihr Engagement belohnt. Außerdem gab es für alle Teilnehmer während der Veranstaltung eine Grundversorgung  mit Grillwürstchen und Getränken durch das Catering-Team der Klasse 10 D.

Unser Dank gilt  dem Umweltamt der Stadt Dortmund, das uns mit Mitteln des Ameisenfonds bei der Rennstrecke unter die Arme gegriffen hat. Außerdem bedanken wir uns bei der Firma Griesohn Solar aus Unna, die unsere Sieger-Preise gestiftet hat. Und ganz besonders bedanken wir uns beim Förderverein der Europaschule, der das Catering finanziert hat.

                                                                                                                                     M.Schürmann

weitere Fotos hier ...->